Liebe Familien!

Wenn Sie Ihr Kind bei uns anmelden möchten, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit der Kitaleiterin Gabriele Butenuth. Wir nehmen uns gere Zeit und zeigen Ihnen unsere Einrichtung und informieren Sie über alles Wissenswerte.Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Das Spatzenteam

Familienzentrum

Für uns ist es wichtig, für Euch Eltern ein Angebot vorzuhalten, bei dem Ihr Euch angenommen und willkommen fühlt sowie die Unterstützung findet, die Ihr benötigt. Unser Familienzentrum stellt vielfältige Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien bereit. Bitte beachtet dazu unseren Veranstaltungskalender.

Eltern- Info-Café

Jeden ersten Dienstag im Monat findet unser Eltern-Info-Café statt. Hier habt Ihr die Möglichkeit mit anderen Eltern in Kontakt zu kommen und Euch über aktuelle Themen auszutauschen. Es soll zum Verweilen einladen, aber auch wichtige Informationen mit Referenten rund um das Thema Familie bereithalten.

Kompetente Beratung und Zeit zum Zuhören vor Ort

Frau Heike Nagel ist Systemische Familientherapeutin. Sie berät bei allgemeinen Erziehungsfragen, Konflikten in der Familie, Schwierigkeiten in der Schule und Kita. Außerdem steht sie unterstützend bei wiederkehrenden Stresssituationen im Alltag, Gesundheit, Entwicklung und Förderung zur Verfügung. Termine können im Büro vereinbart werden.

Bücherei

Jeden Dienstag in der Zeit von 14:00 – 16:00 Uhr habt Ihr/ Euer Kind die Möglichkeit Euch/sich in unserer Spatzenbücherei eine Büchertasche für eine Woche auszuleihen.

Ein Tag im Spatzennest

Uns ist es ganz wichtig, dass sich die Kinder, wenn sie in den Kindergarten gebracht werden, durch persönliche Ansprache angenommen und akzeptiert fühlen. Mit diesem Gefühl der „Annahme“ können sie dann gestärkt ins Freispiel finden. Dieses nimmt den größten Zeitraum des Tages in Anspruch. Während des Freispiels sucht sich das Kind seinen Spielort, Spielpartner und Spielmaterial selbst aus und entscheidet ebenso, wie lange es dort verweilen möchte. Das freie Spiel bildet einen Schwerpunkt unserer Arbeit. Diese Art des Spiels fördert die Kinder ganzheitlich. Schlüsselqualifikationen wie Konzentration, Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Kontakt- und Konfliktfähigkeit werden hier gestärkt. Das pädagogische Fachpersonal unterstützt die Kinder dabei, ihren Morgen zu gestalten und kann so auf die Bedürfnisse und Interessen von Kleingruppen und einzelnen Kindern eingehen. Sie lernen mit zunehmendem Alter ihren Vormittag eigenständig zu gestalten und setzen sich mit den vielen Persönlichkeiten im Haus auseinander. Dabei stehen die Freude am Spiel und die gezielte Förderung der einzelnen Kinder im Vordergrund. Die Kinder haben während des Freispiels die Möglichkeit, auch außerhalb des Gruppenraumes zu spielen.

Ihnen stehen

  • die Nebenräume,
  • die Flurbereiche,
  • das Außengelände,
  • und die anderen Gruppenräume nach Absprache zur Verfügung.

Diese Orte der Begegnung ermöglichen vielfältige Kontakte und eine individuellere Förderung der Kinder. Nach so viel Konzentration und Anspannung brauchen die Kinder das Spiel an der frischen Luft. Die Bewegungs- und Entdeckungsfreude werden weder durch Regen, Nebel noch durch Schnee getrübt. Deswegen gehen wir bei fast jedem Wetter nach draußen. Bei Regen achten wir darauf, dass die Kinder eine Kapuze tragen. Wir möchten Euch bitten, Eurem Kind eine Matschhose, Gummistiefel und eine Regenjacke mit Kapuze mit in den Kindergarten zu geben, damit wir für jedes Wetter gewappnet sind. Die Entscheidung, wann eine Matschhose angezogen werden muss, trifft die Erzieherin und je nach Alter auch die Kinder selbst. Alle Kinder bekommen in der Zeit zwischen 11:30 Uhr und 12:30 Uhr bei uns ein warmes, kindgerechtes Mittagessen. In gemütlicher, gemeinschaftlicher Atmosphäre lernen sie den richtigen Umgang mit Besteck und Tischrituale kennen. Die Kinder, die sich nach der Mittagszeit ausruhen bzw. schlafen möchten, können dies in der Zeit von 12:45 – 14:00 Uhr in einem separaten Raum (Schlafraum) oder der Kuschelecke tun. Kinder, die regelmäßigen Mittagsschlaf halten, haben je ein eigenes Bett im Schlafraum und werden hier von einer „Schlafwache“ in der Schlafenszeit begleitet. Die anderen spielen ruhig in ihrem Gruppenraum mit einigen Angebotsmöglichkeiten oder befinden sich unter Aufsicht auf dem Außengelände.

Mittagsruhe

In der Zeit von 12:30 – 13:45 Uhr ist im Spatzennest Ruhezeit, in dieser Zeit ist die Eingangstür geschlossen.

Nachmittagszeit

Ab 14:00 Uhr wird in den Stammgruppen der Nachmittagsimbiss eingenommen. Um 14:50 Uhr kommen alle Kinder gemeinsam mit den Erzieherinnen im Eingangsbereich zusammen. Dort werden sie über die Spielmöglichkeiten des jeweiligen Nachmittags informiert. Sie dürfen nun partizipativ entscheiden, wo sie spielen möchten. Wenn Ihr zum Abholen kommt, findet Ihr das Zeichen Eures Kindes auf der Pinnwand im Eingangsbereich.

Singen am Freitag

Um 8:45 – 9:00 Uhr treffen sich alle Gruppen zum gemeinsamen Spatzensingen im Flur. Jeden letzten Freitag im Monat laden wir Euch herzlich dazu ein.

Maxitreff

Im letzten Kindergartenjahr vor dem Eintritt in die Schule fördern wir die Kinder auf besondere Weise. Die angehenden Schulkinder finden sich zum sogenannten „Maxi – Treff“ zusammen. Es finden Angebote und Projektwochen statt.

Mini-Maxis

Hiermit sind alle Kinder gemeint, die sich im vorletzten Kindergartenjahr befinden.

Essengeld

Das Essengeld muss durchgehend jeden Monat gezahlt werden, auch in der Schließungszeit! Einmal im Monat findet in jeder Gruppe ein gemeinsames Frühstück statt. An diesem Tag müssen die Kinder nichts mitbringen.

Geburtstag

Im Eingangsbereich befindet sich ein Geburtstagsbuch und in jeder Gruppe befindet sich ein Geburtstagskalender, auf dem jedes Kind mit einem eigenen Foto und dem Geburtstagsdatum zu finden ist. Wenn der Geburtstag Eures Kindes ansteht, sprecht bitte mit der Erzieherin Eurer Gruppe den Geburtstag durch.